die erstaunliche kraft der gruppe.

Zaghaft betritt eine Teilnehmerin nach der anderen den nach Kaffee und frischem Kuchen duftenden Raum. Alles ist vorbereitet, doch noch unberührt. Die Frauen schauen sich um, suchen sich ein Plätzchen, tauschen freundlich aber vorsichtig „Hallo“s aus. Niemand kennt sich, alle sind gespannt und auch ein wenig unsicher, was sie erwartet. Es hängt eine leise Unsicherheit in der Luft – erstmal schauen. „Werd’ ich mit den anderen Frauen zurechtkommen?“, mag sich manche fragen. Es ist eine Szene voller Erwartung, geprägt von der ungewohnten Stille vor dem ersten Kennenlernen.



Fast forward zweieinhalb Tage später: Zufrieden und mit ein wenig Wehmut verlassen eben jene Frauen schnatternd und sich zuwinkend den Ort des Retreats. Angefüllt mit Erlebnissen und neuen Perspektiven auf sich selbst, mit Plänen für ihren Alltag im Gepäck und mit dem tiefen Gefühl, echte Verbindungen geknüpft zu haben.



 

in nur wenigen tagen …

… entstand hier ein Raum, in dem Frauen, die sich völlig unbekannt waren, die ganz verschieden auf die Welt blicken, sich geöffnet haben und in den Austausch gingen. Sie haben einander ihre Aufmerksamkeit und Wertschätzung geschenkt, was Türen zu neuen Selbst- und auch globaleren Ansichten öffnete und dadurch Veränderung ermöglicht.



 

mutig, offen –

verbunden


Josefine schüttelt erstaunt den Kopf, „Ich bin mit meinem Problem-Wust hier angekommen, ich wusste nicht, wo mir der Kopf stand.“ erzählt sie. „Und dann hab ich von so vielen tollen Menschen so viele Sichtweisen auf meine Situation gezeigt bekommen. Das hat mich echt umgehauen!“



 

 

Anita teilt eine ähnliche Geschichte – auch sie ist mit einem großen Rucksack angekommen, angefüllt mit belastenden Dingen, die ihr unangenehm waren. Als sie erlebte wie manche andere Frau die Masken fallen ließ, nahm sie ihren Mut zusammen und erzählte von all dem, was sie mit sich rumschleppte. In den Augen, in den Reaktionen, in den Worten der anderen spürte sie, es ist nicht nur ihr Gepäck. Durch das Aussprechen von diesen unbehaglichen Themen hat sie eine Tür geöffnet, für sich selbst, für andere, für einen fruchtbaren und erleichternden Austausch. Dieses Teilen machte bislang Unsagbares besprechbar und plötzlich waren neue Handlungsspielräume spürbar.

 

 

„Wir sind eine richtige Gruppe geworden in so kurzer Zeit!“ – Anna

 

die magie des sicheren raumes.

 

Das sind nur zwei Beispiele von vielen, die wir erleben in Gruppen, Workshops, Retreats.
Es ist ein besonderer Raum, der aufgeht, wenn sich eine Gruppe zusammenfindet und in angeleiteter, spielerischer Form sich Themen widmet, die im Alltag oft keinen Platz finden.
Die sichere, vertrauensvolle und wertschätzende Atmosphäre, die Verabredung der Vertraulichkeit, machen Formen des Sichzeigens möglich, die wir in unserer Alltagswelt kaum kennen.
Unsichtbare Fäden zwischen Frauen werden gesponnen, manche filigran, andere dicke und weich wie Wollschnüre. Ein Geflecht entsteht. Dialoge entfalten sich zwischen Frauen, die sich sonst nie getroffen hätten. Worte werden gefunden für Dinge, die es auszudrücken, sonst schwerfällt. Neue Perspektiven tauchen auf und Inspirationen werden geteilt. Auch gesellschaftliche Muster werden sichtbar, wenn den Frauen klar wird, sie sind gar nicht allein mit ihren Themen. Einem Gefühl von Isoliertheit stellt sich die Erfahrung gegenüber, dass viele an den gleichen Dingen zu knabbern haben.

und jede nimmt einen teil der anderen mit sich.

 

Es ist ein temporärer Zusammenhalt, der tiefgreifende Veränderungsprozesse ermöglicht. Es ist ein sicheres Spielfeld, in dem es möglich ist sich auszuprobieren, mit neuen Ideen und neuen Verhaltensweisen.

Und trotz seiner zeitlichen Begrenztheit hat dieser Zusammenhalt etwas Nachhaltiges. Alle nehmen die Erfahrung des miteinander und füreinander Daseins, des Zuhörens, des Sichzeigens und die Wärme und Verbundenheit, die dabei entsteht, mit in ihre Alltagswelt.

Hast du Lust, das einmal selber zu erfahren?

Dann laden wir dich ein zu unserem

COACHING RETREAT – IT’S MY LIFEWieder in Verbindung mit mir kommen

14.06.2024-16.06.2024, Gutshof Langensee in Mecklenburg-Vorpommern,

In einer inspirierenden Gruppe von spannenden Frauen widmest du dich durch kreative, körperorientierte und reflektierende Übungen den Fragen: Wo stehe ich gerade? Was möchte ich ändern? Wie packe ich das an?

Lust auf mehr ImPulse, Übungen und Angebote? Dann melde dich an für meinen Newsletter!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner