ein bericht.

Es ist Anfang Februar, der Winter ist schon sehr lang. Doch uns steht etwas Schönes bevor: Unser Coaching Retreat IT’S MY LIFE.

Wir haben das ganze Gutshaus Gottin in der Nähe von Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern gemietet, um mit unseren Teilnehmerinnen ein rundum erfüllendes Wochenende zu erleben.
Wir, das sind Nicole Patzelt und Katinka Zeuner. Wir haben uns als systemisch-integrative Coaches zusammengeschlossen, um Retreats und Workshops unter dem Titel IT’S MY LIFE anzubieten.

zwei autos voll bunter materialien.

,,Es ist Freitagvormittag. Wir kommen an und entladen unsere vollgepackten Autos von dem ganzen schönen und bunten Material, welches wir mitgebracht haben. Denn das lieben wir: kreative Materialien nutzen, um Ideenräume zu eröffnen, unerwartete Perspektiven zu ermöglichen und dem Unterbewussten eine Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen.
Entspannt nutzen wir die einladende Stimmung dieses faszinierenden Gutshauses und verwandeln es in unseren Ort für die kommenden drei Tage.

Dann ist es so weit – unsere ersten Teilnehmerinnen treffen ein. Sie kennen sich alle noch nicht, sind ein wenig zaghaft und schauen sich vorsichtig um. Erste Gespräche entwickeln sich. Sie dürfen gleich ihre Zimmer beziehen, in diesem großzügigen und gleichzeitig heimelig eingerichteten Haus. Wie eine Prinzessin, sei sie sich vorgekommen, als sie zu ihrem Zimmer geleitet wurde, sagte nicht nur eine der Frauen später.

Bei frisch gebackenem Kuchen, Tee und Kaffee kommen alle zusammen. Und dann beginnen wir mit unserem Workshop-Programm. Schon in der ersten Vorstellung zeigen sich Gemeinsamkeiten zwischen diesen so verschiedenen und wunderbaren Frauen. Themen kommen auf, die sie bewegen und hierhergeführt haben: Das Gefühl eingeklemmt zu sein zwischen den vielen Aufgaben des Alltags, zu wenig Luft zum Atmen zu haben, kein Raum um sich selbst zu spüren; Unwohlsein in Rollen, in denen sie sich vorfinden; Erschöpfungszustände durch ständigen Druck; das Gefühl gute Leistung im beruflichen abzuliefern, aber persönlich keine Zufriedenheit zu erfahren, Themen aus zwischenmenschlichen Beziehungen und vieles mehr.
Doch allein, dass sie sich hierher auf den Weg gemacht haben, hat bei manch einer Frau schon zu einem kleinen Aufatmen und mehr Entspannung geführt. Normalerweise werde sie ganz nervös, wenn sie hinter einem Auto auf der Landstraße feststecke, aber auf dem Weg hierher, habe sie dieses langsamere Vorankommen einfach genossen, erzählte eine Frau.

eintauchen in ein zeitloses wochenende.

 

Von dieser Ausgangslage sind wir eingetaucht in ein fast zeitloses Wochenende und gemeinsam auf eine kleine Reise gegangen. Diese Reise führt uns von den Fragen: Was blüht gerade in meinem Leben? Was ist welk und vertrocknet? Und was ist noch im Knospenstadium? Über die Benennung dessen, was jede Einzelne sich wünscht zu verändern, hin zu ganz konkreten Schritten, im ganz Kleinen und in größeren Etappen. Es ist ein bunter Blumenstrauß aus kreativ gestaltenden Übungen, Imaginationsreisen, Erfahrungen der Körperwahrnehmung und Aktivierung von im Körper gespeichertem Erfahrungswissen und Bewegungsübungen, der den Frauen auf der Reise neue Erkenntnisse, Einsichten und Gefühlszustände ermöglicht. Es gibt Spielräume, um sich auszuprobieren in ungewohnten Verhaltensweisen und Tätigkeiten und sich einfach mal neu zu erleben.
So ist jeder Tag des Retreats eine Etappe der Reise. Und in den Pausen und am Abend werden wir rundum versorgt mit gesundem, nahrhaftem Essen und allerlei Leckereien. Am Abend spazieren die Frauen durch den kleinen Ort, genießen ihre Auszeit vom Alltag schwitzend in der Sauna und sitzen lachend und schnackelnd zusammen bei ein, zwei, drei… Gläsern Wein und schöner Musik.
Es ist ein vertrauensvoller, offener und ehrlicher Austausch zwischen sehr verschiedenen Frauen – und genau DER ist für viele ein großes und unerwartetes Geschenk. Sie genießen es viele neue Perspektiven auf ihre eigene Situation zu hören und sich als Teil von etwas Gemeinsamen zu fühlen.

„Für mich war das Coaching Retreat ein perfektes Zusammentreffen unterschiedlicher Persönlichkeiten, die sich mit all ihren vielseitigen ‚Päckchen‘ zu jedem Zeitpunkt unvoreingenommen und uneingeschränkt angenommen haben.“

Janine, 42, Controllerin

Sich einfach mal die Zeit für sich zu gönnen, herauszutreten aus dem Alltag, sich umsorgen zu lassen, sich offen zu zeigen und Offenheit entgegengebracht zu bekommen und sich in sicherem, angeleitetem Rahmen ernsthaft mit persönlichen Fragen und eigenen Baustellen beschäftigt zu haben, all das hat für die meisten Teilnehmerinnen diese kleine gemeinsame Reise ausgemacht.
Zufrieden und mit realistischen Vorhaben für den Alltag im Gepäck gehen am Sonntag alle wieder ihrer Wege.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner